Unternehmen
Unternehmen
Philosophie/Leitbild
News
News
Newsarchiv
Qualitätsmanagement
Umweltmanagement
Forschung & Entwicklung / Innovationen
Produktion
Standorte
Geschichte
Partner
Karriere bei Empl
Kontakte
Quickmenu
Feuerwehr-Shop
Cantine
Prospekte
Videos
Bildergalerie ESP
Messe-/ Veranstaltungsübersicht
Newsletter





 

Nun ist es soweit. Die Dächer der Produktionsanlagen der Fa. EMPL erstrahlen in neuem Gewand. Erneut setzt EMPL Maßstäbe im Bereich nachhaltiger Unternehmenspolitik. Durch eine Investition von rund 1,5 Mio. Euro in Photovoltaikanlagen werden nun sowohl das österreichische als auch die beiden deutschen Werke mit „sauberem“ Strom gespeist.

 

UMWELTMANAGEMENT UND DIE FA. EMPL

Schon seit der Gründung des Unternehmens wurde bei der Fa. EMPL großer Wert auf Nachhaltigkeit und den schonenden Umgang mit Ressourcen Wert gelegt. Nicht selten wurden neue Maßstäbe gesetzt. Ob mit dem Bau einer der modernsten Lackierstraßen oder die kürzlich durchgeführte Umstellung auf Erdgas. Der Umweltverantwortung ist man sich im Unternehmen EMPL bewusst. Anfang 2010 wurde das Unternehmen daher nach ISO 14001 zertifiziert.

 

Mit dem Beschluss zum Bau großflächiger Photovoltaikanlagen in beiden EMPL Werken im Jahr 2010 wurde ein weiterer Schritt in Richtung Umweltmanagement unternommen.

 

INVESTITION IN DIE DEUTSCHEN WERKE IN ELSTER UND KLÖDEN

Im deutschen Werk in Elster wurde die Solaranlage bereits Ende 2010 in Betrieb genommen und läuft seither auf Hochtouren. Der dadurch erzeugte Strom wird sowohl zum Eigenverbrauch verwendet, als auch ins öffentliche Netz eingespeist. Letztes Jahr investierte EMPL dann auch noch in das derzeit verpachtete Firmengebäude in Klöden.

 

Fakten – Werke Elster Deutschland:

Investitionsvolumen: 415.000,-- Euro;

Leistungsparameter: 140 kWP

Fertigstellung: 2010

 

Fakten – Werke Klöden Deutschland:

Investitionsvolumen: 225.000,-- Euro

Leistungsparameter: 99,64 kWP

Fertigstellung: September 2011

 

PHOTOVOLTAIK-ANLAGE FÜR DAS EMPL WERK IN ÖSTERREICH

Nach einigen notwendigen Vorverhandlungen mit diversen Behörden wurde in diesem Frühjahr die größte Photovoltaik-Anlage Westösterreichs, mit einer Kollektorfläche von 3040 Quadratmetern, auf den Werksdächern in Kaltenbach montiert. Das komplette System wurde von der SolarWorld AG mit ihrem ballastarmen Gestellsystem Sunfix Aero realisiert und umfasst 1788 Photovoltaik-Module.  Künftig soll die Anlage 430.000 Kilowatt Strom erzeugen und könnte somit 132 Haushalte versorgen.

 

Herbert Empl, Geschäftsführer: „Mit der Inbetriebnahme der Photovoltaik-Anlage setzen wir ein sichtbares Zeichen für erneuerbare Energien und den Klimaschutz. Insbesondere als metallverarbeitender Betrieb ist uns der Umgang mit Rohstoffen seit jeher vertraut. Wesentliches Prinzip dabei ist die nachhaltige Wertschöpfung in der Region.“

 

Fakten – Werk Austria:

Investitionsvolumen: ca. 850.000,-- Euro

Leistungsparameter: 420 kWP

Fertigstellung: August 2012

 

EMPL: Wo das Außergewöhnliche die Regel ist!