Feuerwehr
 
Feuerwehr
News
News
Newsarchiv
Quickmenu
Cantine
Anreise
Prospekte *NEU*
Videos *NEU*
Messe-/Veranstaltungsübersicht






 

Kürzlich nahm die Freiwillige Feuerwehr Bruck an der Leitha ihr neues TLF-A 4000/200 der Fa. Empl entgegen. Das Fahrzeug wurde auf der IAA Messe in Hannover präsentiert und in feierlichem Rahmen offiziell übergeben.

 

Mit Stolz übernahmen Kommandant HBI Claus Wimmer sowie OBI Friedrich Gutzelnigg das neue Einsatzfahrzeug auf der Internationalen Automobilmesse. Schon seit einigen Jahren zählt die FF Bruck an der Leitha zu den treuen Kunden der Fa. Empl. Bereits drei weitere Fahrzeuge aus dem Hause des Zillertaler Traditionsunternehmens stehen im Stall der Niederösterreicher. Hierzu zählen ein KDTF auf VW Caddy, ein MTF-A auf VW Transporter sowie ein WLF-K auf MAN TGS 33.400. Das neue TLF-A 4000/200 ersetzt ein in die Jahre gekommenes ÖAF Tanklöschfahrzeug aus dem Jahre 1990.

 

FEUERWEHRTECHNISCHER AUFBAU

Als Fahrgestell dient ein MAN TGS 18.440 4x4H BL. Die Empl „Fire Fighter MOD-Tech“ Bauweise ermöglicht eine Besatzung von 1+6. Im Kabinenmodul sind 5 Stk. Atemschutzhalterungen vom Typ Empl-Eagle verbaut. Das Fahrzeug verfügt über einen 4.000 Liter Wassertank sowie über einen Schaumtank mit einem Fassungsvermögen von 150l Class A sowie 50l AFFF Schaummittel. Herzstück ist die Empl Feuerlöschkreiselpumpe NP 3000 FPN 10/3000. Die Heckeinbaupumpe ist komplett öl- und absolut wartungsfrei. Die Bedienung erfolgt über die neu entwickelte Empl CAN-BUS-Steuerung H.I.T., sowie über das Niederdruck-Schaumzumischsystem Cameleon.

 

CAN-Bus Steuerung H.I.T.:

Am Pumpenbedienstand und im Fahrerraum des Fahrzeuges ist die – von Empl - komplett neu entwickelte Can-Bus Steuereinheit H.I.T. integriert. Die 7“ LCD-Farbdisplays ermöglichen es dem Maschinisten bzw. Fahrer auf alle Funktionen des Fahrzeuges mit hoher Bedienerfreundlichkeit, maximaler Sicherheit, Zuverlässigkeit und Schnelligkeit zuzugreifen.

 

Die Schnellangriffseinrichtung besteht aus einer gebremsten Niederdruck-Haspel mit 4 Abweisrollen und einer elektrischen Aufspulvorrichtung für einen formbeständigen 30m Schlauch. Eine abnehmbare Straßenwaschanlage ist vorne montiert. 6 Geräteräume sind für die Verlastung der Beladung vorgesehen. Sämtliche Beleuchtung ist in LED-Technik ausgeführt. Der elektrisch dreh- und schwenkbare Lichtmast verfügt über 4 verstellbare sowie 4 feste LED-Scheinwerfer mit je 24V. Eine Rahmeneinbauwinde mit 8to Zugkraft sowie ein fix verbauter Stromgenerator mit hydrostatischem Antrieb komplettieren das Tanklöschfahrzeug.

 

EMPL: Wo das Außergewöhnliche die Regel ist!