Feuerwehr
 
Feuerwehr
News
News
Newsarchiv
Quickmenu
Cantine
Anreise
Prospekte *NEU*
Videos *NEU*
Messe-/Veranstaltungsübersicht







 

Seit Jahrzehnten ist der Zillertaler Familienbetrieb EMPL dafür bekannt, individuelle Fahrzeugkonzepte und Löschtechniken für die Feuerwehren zu produzieren. Abgestimmt auf die jeweiligen speziellen Anforderungen und Bedürfnisse entstehen so einzigartige Feuerwehrfahrzeuge und einsatzoptimierte Detaillösungen. Kein anderer Aufbauhersteller kann mit einer derartigen Produktflexibilität punkten und Sonderwünsche realisieren.

 

LF-B IN SONDERAUSFÜHRUNG MIT LADEBORDWAND (AUCH FÜR HLF 2 DARSTELLBAR)

Die Umsetzung von einsatzspezifischen Sonderwünschen wurde beispielsweise eindrucksvoll beim kürzlich ausgelieferten LF-B für die FF Ried unter Beweis gestellt. Das innovative Aufbaukonzept mit Ladebordwand ermöglicht den Transport von 2 Containern nebeneinander. Einzigartig in Österreich: GR 5 und 6 stehen dabei trotzdem für die Unterbringung von wasserführenden Armaturen sowie Schanzwerkzeug zur Verfügung. Auch sonst sind bei diesem Fahrzeug zahlreiche Neuerungen vorzufinden.

 

Die FF Ried ist begeistert vom neuen Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung, welches aufgrund seiner Ausstattung sowohl bei technischen als auch bei Brandeinsätzen Verwendung findet. Als Fahrgestell dient ein MAN TGM 15.290 4x2 BL. Das Fahrzeug wurde nach dem bei EMPL seit Jahren erfolgreich angewandten Aufbauprinzip „Fire Fighter MOD-Tech“ aus Alu-Sandwich-Paneelen gefertigt. Dank der unabhängigen Modulbauweise kann das LF-B auch im unwegsamen Gelände problemlos eingesetzt werden.

 

OPTIMIERTE MANNSCHAFTSKABINE

Seit ihrer Markteinführung 2004 zeichnet sich die Mannschaftskabine von EMPL durch ihre maximalen Innenraummaße und somit große Bewegungsfreiheit – auch mit angelegten Atemschutzgeräten - aus.

Serienmäßig gewährt die Mannschaftskabine seit heuer zusätzlich eine bessere Rundumsicht. Die vergrößerten Fensterscheiben aus getöntem Parsol-Sicherheitsglas sind mit elektrischen Fensterhebern ausgestattet. Die Außenseite wurde mit einer Karbonoptik-Folie umrandet.

 

Besonderes Augenmerk wurde bei der Überarbeitung der Kabine auf den Komfort der Besatzung (3+4) gelegt:

  • Hochwertige, leicht zu reinigende EMPL Eagle-Atemschutz-Sitze(Entriegelungsmechanismus in Sitzfläche integriert),

  •  Gerätekästen aus eloxiertem Aluminium mit roten Barlock-Verschlüssen,

  •  Sitzbankfläche mittig geteilt für eine leichte Entnahme der Geräte,

  •  LED Innenraumbeleuchtung mit integrierter Blendfrei-Beleuchtung,

  •  LED Trittstufenbeleuchtung

  •  Power-LED-Scheinwerfer oberhalb der Mannschaftsraumtüren

  •  LKW-Batterie auf kugelgelagertem Auszug mit Edelstahltasse gehaltert

  •  Heller, leicht zu reinigender Dachhimmel mit durchgehenden pulverbeschichteten Haltestangen

  •  strapazierfähiger, pflegeleichter Gummi-Noppen-Belag sowie

  • viele weitere optional erhältliche Ausstattungselemente wie z.B. Haltegriffstangen mit integrierter LED-Beleuchtung

AUSGEKLÜGELTES GERÄTERAUMKONZEPT

In insgesamt 7 Geräträumen ist das umfangreiche Zubehör untergebracht. In G6 befindet sich beispielsweise ein multifunktionelles Drehfach, ausgeführt über die gesamte Geräteraumhöhe. Auf der Vorderseite kann dort diverses Schanzwerkzeug gelagert werden, auf der Rückseite ist eine beschreibbare magnetische Tafel montiert. Diese ermöglicht eine optimale Durchführung von Einsatzleitungen, Lageführungen bzw. Atemschutzsammelstellen. Ein weiterer Vorteil der Drehwand: Beladungsteile der Rollcontainer können ohne Öffnen der Ladebordwand entnommen werden.

 

Die heckseitig montierte Ladebordwand (1.500 kg) ermöglicht die rasche Änderung der Beladung sowie eine reibungslose Entnahme der 2 nebeneinander positionierten Rollcontainer. Die Verriegelung der EMPL Rollcontainer erfolgt über stufenlos feststellbare Spannhebel an den Zurrschienen. Die extrem robuste und benutzerfreundliche Ausführung mit Totmannbremse, fußbedienbarer Arretierung, etc. ermöglicht auch eine Verlastung durch Gabelstapler bzw. Kran.

 

Rollcontainer 1 haltert u.a. eine Tragkraftspritze TS 12, einen A-Saugkopf, Saugstellkiste mit Sitzfläche, einen A-Drahtschutzkorb, Kupplungsschlüssel, Spaten, Spitzschneidekrampen, Handbeil, Übergangsstücke, Kanister und Einfüllstutzen, Verteiler, Faltschlauch sowie Handfunkgerät und Handscheinwerfer.

 

Auf Rollcontainer 2 sind u.a. eine motorbetriebene Schmutzwasserpumpe samt 4 B-Sauger und Saugkopf sowie eine elektrische Tauchpumpe in einer entnehmbaren Aluminium-Wanne untergebracht.

 

Besonders erwähnenswert: die neu entwickelte LED-Heckwarnanlage. Diese kann mit über 200 verschiedenen Texten frei programmiert werden. Einzigartig dabei ist die integrierte Lauflicht-Einrichtung, welche gleichzeitig mit dem Text angezeigt werden kann.

 

Die LED Fahrzeug- und Umfeldbeleuchtung sowie der „Function-Light“ Lichtmast mit 4 dreh- und schwenkbare sowie 4 fixen LED-Scheinwerfern machen die Nacht zum Tag und gewährleisten gleichzeitig eine punktuelle und umfeldmäßige Ausleuchtung der Einsatzstelle.

 

EMPL: Innovativer und zuverlässiger Partner für die Feuerwehren!