Feuerwehr
 
Feuerwehr
News
News
Newsarchiv
Quickmenu
Cantine
Anreise
Prospekte *NEU*
Videos *NEU*
Messe-/Veranstaltungsübersicht






 

Empl Germany lieferte kürzlich ein hochmodernes HLF 20 an die Hauptfeuerwache Neustadt an der Weinstraße. Das Fahrzeug besticht durch zahlreiche Ausstattungsfeatures, die die Arbeit der freiwilligen Helfer wesentlich erleichtert.

 

Die Stadt in der Pfalz, die etwa 30 Minuten von Ludwigshafen entfernt liegt, gilt als eines der Zentren der deutschen Weinindustrie und beherbergt etwa 54.000 Einwohner. Insgesamt besteht die Stadt aus der Kernstadt sowie weiteren 9 Stadtteilen mit mehreren Feuerwachen. Das Fahrzeug wurde rechtzeitig zum 150-jährigen Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr fertig und ersetzt ein in die Jahre gekommenes 37 Jahre altes TLF 16/25 der Hauptfeuerwache.

 

TECHNISCHE DATEN

Das HLF kann vielfältig eingesetzt werden und dient sowohl dem Brandbekämpfung / Schutz als auch der technischen Unfallhilfe. Die verwindungsfrei aufgesetzte Kabine mit 5 Atemschutzhalterungen bietet inkl. Fahrerhaus Platz für 9 Personen.

 

Als Fahrgestell dient ein MAN TGM 13.290 4x4 BL in der Schadstoffklasse Euro 5 mit ZF TipMatic Getriebe. Der Aufbau besteht aus 7 Geräteräumen in Empl Fire-Fighter Sandwich-Paneel Bauweise. Sämtliche Beleuchtung am Aufbau ist in LED ausgeführt. Der pneumatisch ausfahrbare Lichtmast ist mit 6 Stk. 24V Xenon Scheinwerfern versehen. Am Heck des Fahrzeuges befinden sich eine schräg abklappbare Aufstiegsleiter und zwei Aufprotzvorrichtungen für eine Schlauch- sowie eine Verkehrshaspel.

 

Herzstück des Fahrzeuges ist die über den Fahrzeug-Motor angetriebene Feuerlöschkreiselpumpe FPN 10-2000 von Empl. Diese ist im Heck verbaut, komplett öl- und dadurch absolut wartungsfrei. Gespeist wird die Pumpe von einem 2.000l Löschwassertank.

 

Zur umfangreichen Beladung zählen unter anderem eine vierteilige Steckleiter sowie eine dreiteilige Schiebeleiter am Dach. Für die Personenrettung wurde das Fahrzeug mit einer entsprechenden LKW-Rettungsplattform sowie umfangreichem hydraulischem Rettungsgerät ausgestattet. Weiters befinden sich am Fahrzeug ein Dachkasten sowie eine Fahrzeug Stromluft Einspeisung mit automatischer Trennfunktion.

 

EMPL: Wo das Außergewöhnliche die Regel ist!