Feuerwehr
 
Feuerwehr
News
News
Newsarchiv
Quickmenu
Cantine
Anreise
Prospekte *NEU*
Videos *NEU*
Messe-/Veranstaltungsübersicht








 

Erneut ist es dem Zillertaler Familienbetrieb gelungen seine Stärken im Sonderfahrzeugbau auszuspielen. Kürzlich lieferte das Unternehmen das österreichweit erste HLF 1 (Hilfeleistungsfahrzeug 1) auf MB Sprinter mit permanentem Allrad und 5,5to an die FF Klingfurth.

 

Umgesetzt wurde das Aufbaukonzept auf einem MB Sprinter 519 CDI mit permanentem Allradantrieb und einem  zulässigen Gesamtgewicht von 5,5to. Der Kastenwagen ist beidseitig mit Schiebetüren ausgestattet und bietet Platz für eine Besatzung von 1+5. Die Heckbeladung ist auf Auszügen montiert und über eine geteilte Ladebordwand einfach und schnell zugänglich.

 

FEUERLÖSCHEINRICHTUNG

Das Fahrzeug verfügt über einen integrierten 400l Löschwassertank. Der Schnellangriff besteht aus 30m C42-Schlauch und einem Hohlstrahlrohr. Die Feuerlöschpumpe, welche 600l/10 bar leistet, wird über den Nebenantrieb betrieben. Eine CAN-Bus Steuerung mit Farbdisplay ist im Heck als auch am Armaturenbrett des Fahrerraums integriert. Sie ermöglicht eine rasche und übersichtliche Bedienung aller elektrischen Einheiten und Warnungen sowie der Pumpe.

 

GERÄTERAUM

Innovativ und robust ist der Geräteraum des HLF 1 ausgeführt. Mittig im Fahrzeug ist ein Rollcontainer mit Totmannbremse und Kranösen verstaut. Rechts davon ist die Schnellangriffseinrichtung samt CAN-Bus Bedienstand, links davon eine ausziehbare Werkzeugschiebewand zur Aufnahme von Schanzwerkzeug. Die A-Saugschläuche werden im Geräteraum oben verlastet. Am Dach befindet sich eine Mehrzweckleiter.

 

MANNSCHAFTSRAUM

Der großräumige Mannschaftsraum besitzt komfortable Sitzbänke mit Barlockverschluss und beherbergt Schlauchmaterial, Atemschutz, wasserführende Armaturen, Kleinlöschgerät und Handwerkzeug. Drei Komfort-Sicherheits-Atemschutzhalterungen sind in Fahrtrichtung montiert und für alle gängigen Flaschensysteme geeignet. Weiters verfügt der Mannschaftsraum über einen Kommandotisch und durchgängige Auftritte vom Fahrer- über den Mannschaftsraum.

 

LADEBORDWAND

Die Ladebordwand ist mittig horizontal faltbar und besitzt eine Tragkraft von 500kg. Dies ermöglicht ein problemloses Öffnen der Hecktür für sämtliche Schnellangriffseinrichtungen ohne das Öffnen der Ladebordwand. Das Fahrzeug ist mit einer Anhängerkupplung ausgestattet.

 

BELEUCHTUNG

Die Beleuchtung des Fahrzeuges im gesamten Innen- und Außenbereich ist in LED-Technik ausgeführt und garantiert somit optimale Sichtverhältnisse. Weiters verfügt das Fahrzeug über einen pneumatisch ausfahrbaren Lichtmast mit 4 LED-Scheinwerfern.

 

 

EMPL: Wo das Außergewöhnliche die Regel ist!