Feuerwehr
 
Feuerwehr
News
News
Newsarchiv
Quickmenu
Cantine
Anreise
Prospekte *NEU*
Videos *NEU*
Messe-/Veranstaltungsübersicht








 

Die FF Rottach-Egern konnte kürzlich ihr neues Tragkraftspritzenfahrzeug in Sonderausführung der Fa. Empl entgegennehmen. Das Fahrzeug ersetzt ein 24 Jahre altes Vorgängermodell für das keine Ersatzteile mehr zur Verfügung standen.

 

Das 3-achs Fahrzeug von Mercedes ist speziell für komplizierte Einsätze in unwegsamem Gelände sowie aufgrund seiner Wattiefe für Hochwassereinsätze geeignet. Zusätzliche Schneeketten erhöhen die Einsatztauglichkeit des kleinen und wendigen Fahrzeuges.

 

TRAGKRAFTSPRITZENFAHRZEUG SONDERAUSFÜHRUNG

Das Tragkraftspritzfahrzeug ist auf einem Mercedes Benz Sprinter mit Doppelkabine (1+2+4) als 6x6 Umrüstung (zulässiges Gesamtgewicht 7to) aufgebaut. Der gesamte Geräteaufbau ist aus einem Aluminium-Formrohrgerippe gefertigt und auf einem 4-Punkt gelagerten Alu-Grundrahmen elastisch und somit spannungsfrei mit dem Fahrgestell verbunden. Dies garantiert stabile Fahreigenschaften auch in schwierigem Gelände.

 

Rechts und links am Aufbau sind je 2 Stk. Rolltore mit Barlock-Verschluss, das Heck wird mittels Hecklift verschlossen. Der Hecklift hat eine Kapazität von 1.000kg. Am Plateau befindet sich als Absturzsicherung ein Geländer, um ein sicheres Betreten während der Heckliftbedienung zu gewährleisten. Im Ladetunnel, zwischen den Gerätekästen, finden 2 Stk. Rollcontainer hintereinander Platz. Weiters ist dieser für die Aufnahme eines fernbedienbaren Raupenfahrgestells mit TS Lagerung ausgelegt. Zur feuerwehrtechnischen Beladung gehören unter anderem 4 Stk. PA-Geräte auf abklappbaren Halterungen sowie eine Hochdrucklöschanlage inkl. 2 Schaummittelkanister. Die Hochdrucklöschanlage lässt sich mit einem auf Rollcontainer verlasteten 800l Löschwassertank verbinden.

 

Das Dach ist heckseitig über eine schräg abklappbare Aufstiegsleiter begehbar. Dort befinden sich ein Dachkasten mit integrierter LED-Innenbeleuchtung, eine 4-teilige Steckleiter sowie ein mechanischer LED-Lichtmast. Die LED-Dachflächenbeleuchtung wird über die Aufstiegsleiter geschaltet. Zusätzlich verfügt das Fahrzeug über eine Can-Bus Steuerung mittels Display im Fahrerhaus, Verkehrswarneinrichtung, Rückfahrkamera und LED-Komplettbeleuchtung.

 

 

EMPL: Wo das Außergewöhnliche die Regel ist!