Feuerwehr
 
Feuerwehr
News
News
Newsarchiv
Quickmenu
Cantine
Anreise
Prospekte *NEU*
Videos *NEU*
Messe-/Veranstaltungsübersicht







 

Die Freiwillige Feuerwehr Zell am Ziller nahm kürzlich ihr neues Tanklöschfahrzeug, ein TLF-A 3000/150/50 auf MAN TGS 18.400 4x4 mit weltweit erstmalig ab Werk verbautem Allison Vollautomatikgetriebe der Serie 4000 in Empfang.

 

„Der MAN TGS 18.400 4x4 mit Allison-Vollautomatikgetriebe setzt neue Maßstäbe bei Feuerwehrfahrgestellen im Bereich der schweren Baureihe“, sagte Roman Eggenfellner, Teamleitung Behördenverkauf MAN Truck & Bus Vertrieb Österreich AG, bei der feierlichen Fahrzeugübergabe. „Der Einbau des Getriebes ab Werk bedeutet einerseits die Fortführung einer langen Tradition und erfüllt andererseits die Ausstattung „Vollautomat bei schweren Allradfahrgestellen“ auf beeindruckende Weise. Die Performance dieser Driveline setzt in puncto Beschleunigung und Schaltverhalten neue Maßstäbe.

 

TLF-A 3000/150/50

Aber vor allem die Integration von Aufbau und Pumpausrüstung ist mitentscheidend für die Effektivität eines Feuerwehrfahrzeugs. „EMPL ist stolz, dieses Fahrzeug zusammen mit MAN und Allison zu präsentieren“, erläutert Reinhard Gruber, Vertrieb Feuerwehrfahrzeuge bei EMPL. „Mit einem Allison Automatikgetriebe im Antriebsstrang arbeiten Fahrgestell, Aufbau und Pumpe effizient zusammen. Durch die EMPL Löschtechnik wird dieses Fahrzeug einsatzoptimiert.“

Das Herzstück des Fahrzeuges ist die Empl Feuerlöschkreiselpumpe TO 3000 FPN 10/3000 in Kombination mit der Empl H.I.T. CAN-Bus Steuerung mittels Displaybedieneinheit im Heck sowie im Fahrerhaus.

Das TLF verfügt über den Empl-Function-Light Lichtmast. Er ist elektrisch dreh- und schwenkbar und verfügt über 4 LED- Scheinwerfer zur punktuellen sowie weitere 4 LED-Scheinwerfer zur Umfeld Ausleuchtung. Ein umfassendes LED-Beleuchtungskonzept wurde ebenfalls am Fahrzeug umgesetzt.

Weiters verfügt das Tanklöschfahrzeug über einen 14 kVA Stromerzeuger, eine 60m Hochdruck – Haspel HD25, einen 30m C42 Schaum-Schnellangriff, eine Rückfahrkamera, Hygienebord, Strom,- sowie Luftschnellangriff. Am Dach des Fahrzeuges ist ein Wasserwerfer mit einer Kapazität von 1.600l/min montiert.

 

 

EMPL: Wo das Außergewöhnliche die Regel ist!