Nutzfahrzeuge
 
Nutzfahrzeuge
News
News
News-Archiv
Quickmenu
Cantine
Anreise
Prospekte *NEU*
Videos *NEU*
Messe-/Veranstaltungsübersicht





Martina Buchhauser (Leitung Einkauf), Joe Empl, Herbert Empl, Dr. Karl-Viktor Schaller (Vorstand Technik und Einkauf)
(v.l.n.r.)

Die MAN Nutzfahrzeuge AG München zeichnete kürzlich die österreichische Firma EMPL Fahrzeugwerk zum „Trucknology Supplier 2006“ aus. Eine Auszeichnung, die nur die besten 10 Lieferanten des Nutzfahrzeugherstellers erhalten. MAN bedankte sich mit dieser Auszeichnung für die hervorragende Zusammenarbeit, die Zuverlässigkeit und den Innovationsgeist. EMPL war der einzige Aufbauhersteller, der dieser Auszeichnung erhielt. Bei den restlichen 9 Firmen handelt es sich um Komponentenhersteller.

 

Die Firmenchefs der 10 besten Zulieferbetriebe wurden von der MAN Nutzfahrzeuge AG nach München eingeladen und mit dem „Trucknology Supplier“ ausgezeichnet. MAN bedankte sich damit bei seinen Top-Lieferanten für die reibungslose Zusammenarbeit. Dabei holte EMPL als einziger Aufbauhersteller die viel begehrte Auszeichnung. Der Tiroler Produzent von maßgeschneiderten Aufbauten und Anhängern ist seit vielen Jahren maßgeblicher Lieferant und strategischer Partner des deutschen Nutzfahrzeugproduzenten. Vor allem bei weltweiten Behördengroßprojekte konnten viele gemeinsame Erfolge erzielt werden.

 

Neben Qualität, Zuverlässigkeit, Offenheit in der Kommunikation und Dynamik trugen vor allem die Umsetzung innovativer Ideen maßgeblich zu dieser Auszeichnung bei. Unter anderem entwickelte EMPL für das österreichische Bundesheer neuartige, verwindungsfreie Zwischenrahmen für Wechselaufbauten. Dadurch können verschiedene Arten von Sonderaufbauten für verschiedenste Aufgabenbereiche und Einsatzoptionen auf einem beliebigen Fahrgestell aufgenommen werden. EMPL ist der einzige Aufbauhersteller, der diese effiziente Aufbaulösung anbietet.

 

Nicht nur diese besondere Auszeichnung vonseiten der MAN ist ein Beweis für den Erfolg der Firma EMPL, auch die enorm gestiegene Nachfrage nach den individuellen Aufbaulösungen spricht für sich. Um dieser Nachfrage Rechnung zu tragen, investierte EMPL dieses Jahr kräftig in das Österreichische und Deutsche Werk. Insgesamt werden 17 Mio. Euro für neue, moderne Produktionsanlagen und ein neues Kommunikationsgebäude samt Kompetenzzentrum ausgegeben. Bis Ende des Jahres werden 400 Mitarbeiter beschäftigt, auf deren Aus- und Weiterbildung die Firma besonders großen Wert legt. Denn: „Gute und motivierte Mitarbeiter sind der wahre Wert unseres Unternehmens“, so die Firmenleitung.

 

Der Umsatz wird dieses Jahr auf knapp 80 Mio. Euro ansteigen, wobei ca. 60% im Export gemacht werden. Sonderaufbaulösungen von EMPL befinden sich weltweit erfolgreich im Einsatz. In den arabischen Ländern werden sie sogar als „Rolex“ unter den Aufbauten bezeichnet. 

 

Dass EMPL seinen Mitbewerbern einen Schritt voraus ist, wird auch die Präsentation der neuen Kipper- und Muldengeneration zeigen, welche am 5. und 6. Oktober diesen Jahres im Kaltenbacher Werk vorgestellt wird.

 

EMPL – ein Unternehmen mit Zukunft!