Nutzfahrzeuge
 
Nutzfahrzeuge
News
News
News-Archiv
Quickmenu
Cantine
Anreise
Prospekte *NEU*
Videos *NEU*
Messe-/Veranstaltungsübersicht










 

Die IAA Messe in Hannover ist für Empl die weltweit größte und interessanteste Nutzfahrzeugmesse und besticht mit ihren 2.000 Ausstellern aus  50 Ländern und rund 300.000 Besuchern. Als Hersteller von Sonderfahrzeugen war die Fa. Empl mit fünf interessanten Aufbautypen auf einer Fläche von über 400qm in der Halle sowie im Freigelände vertreten.

 

Unter dem Slogan „Entdecke das Besondere!“ präsentierte sich EMPL als Hersteller von Sonderfahrzeugen und kompetenter Partner für spezielle Transportlösungen. Die fünf ausgestellten Fahrzeuge waren alle exakt auf die Anforderungen und Wünsche der jeweiligen Anwender abgestimmt und gaben einen guten Überblick über das umfangreiche Sortiment.

 

ERFOLGSKONZEPT SONDERAUFBAUTEN

Die Firma EMPL – mit Standorten in Österreich und Deutschland - ist der führende Europäische Hersteller individuell gebauter LKW-Sonderaufbauten in höchster Qualität für die Nutzfahrzeugbranche, Feuerwehren und Sicherheitskräfte. Jedes Fahrzeug wird perfekt auf die Wünsche der Kunden und die Gegebenheiten der Märkte abgestimmt.

 

Der Name EMPL steht seit über 60 Jahren für lösungsorientierte Fahrzeugaufbauten. Dabei sind Flexibilität, Schnelligkeit, Professionalität und Leistungsbereitschaft die wesentlichen Faktoren, um mit einem Team von höchst qualifizierten Mitarbeitern die Kundenerwartungen zu erfüllen.

 

NUTZFAHRZEUGE AUS DEM HAUSE EMPL

Nutzfahrzeuge von EMPL sind individuell gefertigte und einsatzoptimierte Spezialfahrzeuge, die den höchsten Qualitätsansprüchen gerecht werden.  Diese kundenorientierten Transport- und Logistiklösungen erfüllen alle branchenspezifischen Anforderungen an maximierte Nutzlast, flexible Einsetzbarkeit, Funktionalität, Robustheit und höchste Wirtschaftlichkeit. Sonderwünsche des Kunden werden effizient umgesetzt.

 

Ein umfangreiches Zubehör- und Ausrüstungsprogramm sowie innovative Ladungssicherungsvorrichtungen ermöglichen eine exakte Abstimmung auf die Bedürfnisse des Anwenders. Dementsprechend variantenreich ist auch das Sortiment. 

 

Nutzfahrzeuge aus dem Hause EMPL: Höchste Kunden-Ansprüche werden hier zum Standard!

 

Training und After Sales als Garant für eine optimale Einsatzleistung

Um die Beziehung zum Kunden auch nach erfolgter Fahrzeugauslieferung zu pflegen und weiter zu vertiefen, hat die Abteilung „Training“ und „After Sales“ einen hohen Stellenwert im Unternehmen. Höchste Kundenzufriedenheit und die Gewährleistung einer optimalen Einsatzleistung der Fahrzeuge, sind die erklärten Ziele der Firma EMPL. Daher schult und berät EMPL seine Kunden weltweit vor Ort und bleibt dadurch auch nach der Auslieferung und Übergabe ständig in Kundenkontakt.

 

Einige Fakten zum Unternehmen (Stand: September 2014)

Firmengründung:                1948

Hauptwerk Österreich:         Kaltenbach, Tirol

Werk Deutschland:              Zahna-Elster, Sachsen-Anhalt

Märkte:                               weltweit

Segmente:                          Nutzfahrzeuge, Logistische Produkte, Feuerwehr

Mitarbeiteranzahl:                ca. 450

Umsatz:                               ca. 110 Mio. €

Auslieferungen / Jahr:         ca. 2.000 Aufbauten und gezogene Fahrzeuge

Zertifizierungen:                  ISO 9001; ISO 14001; Schweißzertifizierung

 

AUSSTELLUNGSFAHRZEUGE IAA 2014

Für EMPL ist die Internationale Automobil-Ausstellung ein Muss, um internationale Kontakte zu pflegen und Fachdiskussionen mit Kunden, Partnern und Fachbesuchern zu führen. Dem breiten Fachpublikum wurden fünf unterschiedlichste Spezialaufbauten auf einer Fläche von rund 400m² in der Halle sowie im Freigelände präsentiert.

 

Neben einem schweren Bergefahrzeuge für ein renommiertes deutsches Unternehmen wurde den Besuchern ein interessanter Notarztwagen für das Österreichische Bundesheer, ein IT-Workshop Shelter für „Middle East“ sowie zwei Feuerwehrfahrzeuge  für Werkfeuerwehren zweier weltweit agierender Konzerne präsentiert. Zahlreiche Kundenwünsche und Neuerungen wurden in diesen Fahrzeugen umgesetzt, die die Arbeit des Anwenders wesentlich erleichtern.

 

„EH/W 200 BISON“ – SCHWERES BERGE- & ABSCHLEPPFAHRZEUG

Schwere Bergefahrzeuge von EMPL befinden sich seit Jahren weltweit erfolgreich im Einsatz, da sie ein problemloses Abschleppen und Bergen von PKWs, Bussen & LKWs unter schwierigsten Einsatzbedingungen ermöglichen. Das durchdachte Aufbaukonzept überzeugt renommierte und führende Abschleppunternehmen weltweit. Jegliches verunglückte Fahrzeug kann auch unter widrigsten Umständen mit ein und demselben Bergefahrzeug von EMPL geborgen und abgeschleppt werden.

In Deutschland befinden sich unzählige Abschleppfahrzeuge von EMPL im Einsatz. Die Bisons sind in verschiedensten Ausführungen erhältlich. Montiert auf 3-achs oder 4-achs Fahrgestellen mit verschiedenen Stauraumausführungen, unterschiedlichsten Winden und Sicherheitsfeatures.

Auch Frontkräne können in Verbindung mit einer speziell von EMPL entwickelten Kastenhilfsrahmenkonstruktion am Bison montiert werden. Auf der IAA präsentierte der Österreichische Aufbauhersteller ein besonders schönes Modell vom Typ EH/W 200 BISON.

 

Die Firma Autohaus Anders GmbH hat den Fuhrpark ihres Service Bereichs in Vechta kürzlich um ein schweres Bergefahrzeuge der Fa. Empl erweitert. Der Bergeaufbau ist auf dem neuen Mercedes-Benz 4463K 8x4 Arocs Baustellen Fahrgestell aufgebaut, welches sich durch seine robuste, solide Fahrwerks-, Federungs- und Rahmenkonstruktion auszeichnet und dadurch eine besonders hohe Belastbarkeit ausweist.

 

Am Hubarm sind zwei Hydraulikwinden mit flexiblem Seil mit 20to und 10to Zugkraft verbaut. Diese werden durch Hydraulikmotoren angetrieben. Für niedrige Zugkraft ist nur ein Motor in Betrieb, mit relativ hoher Geschwindigkeit der Seiltrommel. Sobald sich jedoch die Last erhöht, werden die weiteren Motoren automatisch zugeschal­tet und dadurch die Zugkraft auf Maximallast erhöht. Über eine Funkfernsteuerung sind der Haupt- und Knickarm sowie der Ausschub und die Winden bedienbar.

Ca. 3to Ballastgewicht an der Fahrerhauskabine bringen das Gewicht beim Abschleppvorgang auf die beiden vorderen Achsen. Die Abschleppbrille in Sonderausführung ist seitlich steckbar. Das Abschleppzubehör umfasst mehrere Seilschlaufen, Hebebänder, Rundschlingen, Ketten, Umlenkrollen, Schäkel, Sicherungsgurte sowie ein Abschleppauge.

Zur Beleuchtungs- und Sicherheitseinrichtung gehören unter anderem ein Flyer mit Lichtbalken, Blitzleuchten, Arbeitsscheinwerfer und seitliche Umfeldbeleuchtung. Am Heck des Fahrzeuges befindet sich des Weiteren eine Rückfahrkamera.

Die Staukästen sind in Edelstahl mit Schlüssellochschienen ausgeführt und auf der Innenseite gummiert. Die Staufächer sind verzinkt und 180° schwenkbar. Die rutschsichere Lauffläche auf den Staukästen ist zusätzlich mit einer Reling ausgestattet.

Weiters verfügt das Fahrzeug über ein Hilfsausrüstungspaket inklusive Brechstange, schweren Hammer, Bolzenschneider, Montageroller, Ölbindemittel, etc.

 

Zahlreiche Zusatzausstattungen wie Notstromaggregate, Kolbenkompressoren, Autogen Schneid- und Schweißgeräte, Schwenkwände für Ketten und Schwenkfächer für Kleinteile, Hygieneboard, Schlauchroller, drehbare Werkbänke u.v.m. sind bei EMPL erhältlich und wurden bei diesem Fahrzeug individuell berücksichtigt. Dem Anwender sind bei den Gestaltungsmöglichkeiten seines BISONs (fast) keine Grenzen gesetzt.

 

LÖSCHARMFAHRZEUG „SCORPIO“

Dem Zillertaler Familienbetrieb ist es gelungen, seine Stärken im Industriebereich auszuspielen. Mehrere Fahrzeuge wurden allein in diesem Jahr an die Securitas Fire Control & Service GmbH geliefert. Bei dem auf der IAA präsentierten Fahrzeug handelt es sich um eine Sonderanfertigung mit Speziallöscharm.

 

Das Empl „Scorpio“ Löscharmfahrzeug ist auf einem MAN TGS 26.440 6x2-2 BL Fahrgestell aufgebaut und verfügt über einen 2.000 Liter Wassertank, 2 x 1.000 Liter Schaumtank, eine 500 kg Pulverlöschanlage, sowie eine Empl NP 6000 FPN 10/6000 Einbaupumpe.

 

Am Fahrzeug ist ein Aluminium Löscharm mit 25 Meter Ausladung montiert, der zusätzlich als Kran benutzt werden kann, innerhalb von 130 Sekunden automatisch auf- und abgebaut werden kann und 360° endlos drehbar ist. Der Werfer an der Spitze ist bei voller Ausladung 90° drehbar, verfügt über eine Video- und Wärmebildkamera und hat eine Leistung von 4.000 Liter. Zusätzlich befinden sich am Löscharm eine 1.300 kg Winde sowie ein Lasthaken an der Mastspitze mit Gewichtüberwachung für einen Arbeitskorb.

 

Eine senkrecht nach unten ausfahrbare 4-fach Abstützung mit permanenter Überwachung des Abstützdruckes, der Windgeschwindigkeit und den Rückstoßkräften des Werfers garantiert optimale Sicherheit. Ein 1.200 Liter Frontwerfer ist zusätzlich am Fahrzeug verbaut.

 

WECHSELLADEFAHRZEUG MIT KRAN & ABROLLBEHÄLTER  GEFAHRENGUT

Die Fa. Empl hat sich über die letzten Jahre als bevorzugter Partner und Lieferant im internationalen Industrielöschbereich etabliert. Individuelle Sonderfahrzeuge wurden unter anderem bereits an Werksfeuerwehren wie Thyssen Krupp, Audi, EADS, Borealis, Sandoz, Qatar Gas, Qatar Petrolium,  Oman Refinery Company, Yanbu Cement, SINOPEC oder Aluminium Bahrain geliefert. Ende 2012 freute sich Empl über den Zuschlag von Großaufträgen vom renommierten Industriebetrieb BASF.

 

Das auf der Messe präsentierte Fahrzeug, ein Wechselladefahrzeug mit Kran und Abrollbehälter, wurde erst kürzlich an die BASF Coatings GmbH in Münster übergeben. Das Fahrzeug konnte im Freigelände am HIAB Stand begutachtet werden.

Als Trägerfahrzeug dient ein MB Actros 3241. Das Fahrzeug verfügt über einen 27,6mt Kran mit Kranseilwinde sowie über ein MULTILIFT Hakensystem. Am Kran befinden sich fixe Einhängeösen zur Montage eines B-Schlauchs. Am Arbeitskran kann ein elektrisch verstellbarer Wasser- / Schaumwerfer mit Schnellwechseleinrichtung und 1.325 l/min bei 8 bar montiert werden. Während der Fahrt wird der Monitor in einem der Staukästen hinter dem Fahrerhaus verlastet. Vorne am Fahrzeug ist eine Seilwinde mit einer Seillänge von 60m und einer Nennseilzukraft von 80kN verbaut, welche über eine Fernbedienung gesteuert werden kann.

Der mitgelieferte Abrollbehälter Gefahrengut ist für die Aufnahme von 4 Rollcontainern geeignet und verfügt über einen 60 kVA Stromgenerator. Seitlich ist ein Auszug mit Werkbank und Schraubstock angebracht. Der verbaute Lichtmast ist elektrisch dreh- und schwenkbar. Weiters verfügt der Container über einen Witterungsschutz inkl. Standheizung, welcher an der Heckklappe einhängbar ist.

 

NOTARZTWAGEN „NAW“ WECHSELSYSTEM

Das Österreichische Bundesheer gehört bereits seit Jahren zu den treuen Kunden der Fa. Empl. Bereits hunderte Aufbauten wurden an die Truppe übergeben. Das Besondere an dem von Empl speziell für das Österreichische Bundesheer entwickelten Wechselsystem sind dessen Effizienz und Flexibilität. Verschiedene Aufbautypen – sei es ein Truppentransporter, ein Feldkabeltrupp, ein mobiler Werkstattaufbau oder wie in diesem Fall ein Notarztwagen – können bei Bedarf einfach und sicher sowohl auf einem geländegängigen als auch wegegängigen Fahrgestell aufgesetzt werden. Der große Vorteil dieses Systems ist unter anderem, dass die Wechselaufbauten in Verbindung mit einem eigens von Empl entwickelten Tridem-Anhänger so konzipiert sind, dass sie für internationale Einsätze effizient auch per Flugzeug transportiert werden können. Das ÖBH legte in den letzten Jahren  den Fokus vor allem auf Investitionen in modernes und flexibles Gerät, speziell für für Auslandseinsätze. Hierbei kommt es auf den Personenschutz an.

 

Insgesamt werden derzeit rund 16 dieser Notarztwagen auf Wechselsystem bei Empl in Kaltenbach gefertigt. 9 Stück in der Basisversion sowie 7 Stück in der Vollversion. Die Vollversion ist eine Erweiterung des Aufbaus um eine ABC-Schutzanlage. Bei dem auf der Messe präsentierten Fahrzeug handelte es sich um einen Notarztwagen in  Vollversion, ausgeführt als Wechselladesystem, auf einem MB U4000 Fahrgestell. Der Aufbau ist für den Transport eines Schwerverletzten konzipiert. Im Inneren befinden sich ein wasserdichter Bodenbelag, eine motorunabhängige Heizung, eine Klimaanlage im Umluftbetrieb, eine Krankentrageeinrichtung, Sitze für Notarzt und Patient, Stauräume für medizinische Standardausrüstung, Stauraum für ABC-Schutzausrüstung, Pistolenhalterungen, O2-Warngerät, Halterungen für Schaufeltrage und Vakuummatratze, 2 Sauerstofffaschen, Beatmungsgerät, Kreislaufüberwachungseinheit, Deckensatz und Notfallsanitäterrucksack.

 

HAKENLADESYSTEM MIT TRANSPORTFLAT & IT-WORKSHOP SHELTER

Seit Jahren arbeiten Einsatzkräfte aus dem Mittleren Osten erfolgreich mit dem Unternehmen Empl zusammen. In den letzten Jahren wurden immer wieder unterschiedlichste Aufbauten geliefert. Zur Erhöhung der Einsatzfähigkeit werden die Prototypen vor Ort getestet. Die Aufbauten sind auf die speziellen Einsatzbedingungen vor Ort abgestimmt, wobei EMPL mit seiner jahrzehntelangen Erfahrung punkten kann. Produktqualität in Verbindung mit einem optimalen „After Sales“ Angebot sind auch im härtesten Wettbewerb der Schlüssel zum Erfolg.

 

Beim Ausstellungsfahrzeug handelte es sich um einen IT-Workshop Shelter – zur Reparatur von Computern, Laptops, Druckern, beschädigten IT-Geräten (inkl. Software), Transport von Ersatzmaterial, etc. – auf einem Spezialflat, welches mittels Hakengerät auf einem MAN TGS 8x8 Fahrgestell aufgezogen und transportiert wird. Das Hakengerät hat eine technische Hubkapazität von 24to. Zur weiteren Ausstattung am Fahrzeug gehören Unterlegkeile,  ein Werkzeugkasten in Militärausführung samt Aufstiegsleiter, eine Abschleppstange, Doppelkanisterhalterungen, Rückfahrkamera mit Monitor, Rückfahrwarnsystem, sowie diverses Schanzwerkzeug, wie Spaten, Spitzhacke und Beil.

Das Transportflat verfügt über 4 Stück bodenbündig integrierte Container Twist-Locks zur Aufnahme von Standard 20 Fuß ISO Containern bzw. den IT-Workshop Shelter. Zum Transport von allgemeinen Gütern sind weiters  mehrere Zurrringe je Seite im Boden integriert. An der Plattform sind im Außenrahmen Gabelstaplertaschen integriert.

Der aufgesetzte IT-Workshop Shelter mit ISO 20 Fuß Abmessungen ist in Sandwich Panelbauweise ausgeführt und sowohl am Fahrzeug als auch am Boden voll funktionsfähig. Gabelstaplertaschen ermöglichen ein problemloses Umschlagen des Containers. Am Rahmenende ist ein elektohydraulischer Hecklift mit einer Hubkapazität von 750kg verbaut. Auf der Innenseite befindet sich ein Rolltor, um bei geöffnetem Hecklift den schnellen Temperaturverlust zu minimieren. Zur Innenausstattung gehören ein Arbeitstisch mit Schubladenblock, 2 Arbeitsstühle, Ersatzteilschränke, zusätzliche Stauschränke, Erste-Hilfe Kasten, Feuerlöscher, Waschbecken inkl. Wassertank und Hygieneausrüstung sowie Spezial-Werkzeug für Elektrik/Elektronik.

Weiters verfügt das Fahrzeug über eine Klimaanlage und einen 11 kVA Generator, der über eine Serviceklappe von außen sowie über eine schraubbare Seitenwand von innen zugänglich ist. Der Generator kann über einen zusätzlichen Treibstofftank unabhängig vom Fahrgestell über einen längeren Zeitraum betrieben werden.

 

 

EMPL: Wo das Außergewöhnliche die Regel ist!