Nutzfahrzeuge
 
Nutzfahrzeuge
News
News
News-Archiv
Quickmenu
Cantine
Anreise
Prospekte *NEU*
Videos *NEU*
Messe-/Veranstaltungsübersicht







 

Die TCS-Sektion Zürich hat vor kurzem einen hochmodernen mobilen Prüfcontainer der Fa. Empl in Betrieb genommen. Dank dieser innovativen Einrichtung sind die TCS-Fahrzeugexperten jetzt noch besser ausgerüstet und auf alle Eventualitäten vorbereitet.

 

Rund 11 Meter lang und 25 Tonnen schwer ist der neue Prüfcontainer inkl. LKW des Touring Clubs Schweiz. Eigengewicht des vollausgestatteten Prüfcontainers beträgt 15,5 Tonnen. Die Abmessungen des eingefahrenen Prüfcontainers sind 8,7m Länge, 2,7m Breite sowie 3m Höhe. Modernste Test-, Diagnose- und Fehlerauslesegeräte, integriert in einer ausfahrbaren Prüfstraße, machen den Truck zum mobilen High-Tech Zentrum. Die Prüfstraße ermöglicht detaillierte Einblicke in das Motormanagement und die gesamte Fahrzeugelektronik.

 

ATTRAKTIV UND VOLL AUSGERÜSTET

Der Prüfcontainer des TCS ist ähnlich aufgebaut, wie die bereits ausgelieferten österreichischen Modelle. An Ort und Stelle wird die mobile Prüfstation innerhalb kürzester Zeit hydraulisch vom LKW abgesetzt und die Prüfstraße auf ca. 15m Länge, 5m Breite und über 4m Höhe ausgefahren. Der komplette Prüfcontainer kann autark über ein eingebautes Aggregat sowie über Fremdeinspeisung betrieben werden.

 

Sie umfasst eine Rüttelplatte, Hebebühne und einen Allradbremsenprüfstand. Zum modernen Ausstattungspaket gehört weiters ein Achsspiel-Detektor, Abgasanalyse-Gerät, elektronische Tester für Benzin- und Dieselmotoren sowie weitere Kontrolleinrichtungen für die Personenwagentechnik. Als Erweiterung zur österreichischen Ausführung sind zusätzlich ein Stoßdämpfertester sowie eine Spurplatte verbaut.

 

Ein spezielles Sandwichpaneel garantiert beste Isolationswerte sowie hohe Festigkeit und niederes Eigengewicht. Zusätzlich ist am Prüfcontainer eine elektrisch gesteuerte Klimaanlage sowie eine Heizung installiert um einen Ganzjahresbetrieb problemlos gewährleisten zu können.

 

 

EMPL: Wo das Außergewöhnliche die Regel ist!