Unternehmen
Unternehmen
Philosophie/Leitbild
News
News
Newsarchiv
Qualitätsmanagement
Umweltmanagement
Forschung & Entwicklung / Innovationen
Produktion
Standorte
Geschichte
Partner
Karriere bei Empl
Kontakte
Quickmenu
Feuerwehr-Shop
Cantine
Prospekte
Videos
Bildergalerie ESP
Messe-/ Veranstaltungsübersicht
Newsletter







 

Mehr als 8.500 Fahrzeuge in 20 Jahren, 5.000 davon in 71 Länder. Grund genug auf eine Erfolgsgeschichte zurückzublicken, wie auch Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff (CDU) und Bürgermeister Peter Müller bekräftigten.

 

Der Ministerpräsident aus Sachsen-Anhalt, Dr. Reiner Haseloff, zahlreiche Bürgermeister der umliegenden Ortschaften, sowie Vertreter der Partnerfirmen und Mitarbeiter mit ihren Familien sind der Einladung zum 20-jährigen Bestandsjubiläum gefolgt. Herr Uwe Göbel, GF des Deutschen Empl Werks, ließ die Geschichte des 20-jährigen Bestehens in seiner Festrede noch einmal Revue passieren.

 

RÜCKBLICK

1992 übernahm die Firma Empl aus dem Zillertal in Österreich die deutsche Fagema GmbH in Klöden. In den ersten zehn Jahren stieg die Produktion von anfänglich 140 auf rund 500 Fahrzeuge im Jahr – derzeit liegt man bei etwa 600 Fahrzeugen im Jahr. Bald waren die Fertigungskapazitäten in Klöden erschöpft und 2001 wurde ein Neubau in Elster beschlossen.

 

Rund € 15 Mio. wurden seit Beginn in Grundstücke, Produktionsanlagen, Maschinen und eine Photovoltaikanlage auf den Hallendächern der Produktion in Elster und Klöden investiert. Heute beschäftigt die Firma rund 120 Mitarbeiter sowie 13 Lehrlinge. Rund 20 der 35 Mitarbeiter aus dem Gründungsjahr sind noch immer im Unternehmen tätig und bekamen  beim Festakt als Anerkennung eine Urkunde sowie ein Geschenk überreicht.

 

GROßPROJEKTE SICHERN INVESTITIONEN UND ARBEITSPLÄTZE

Noch heuer wird der Neubau einer Lagerhalle mit zusätzlichen acht Fertigungsstandplätzen für LKW-Aufbauten umgesetzt, um die 2013 und 2014 zu erwartenden Großprojekte zu realisieren.

 

„Wir sind stolz auf die Erfolgsgeschichte Empl Deutschland“, erklärte Gesellschafter Herbert Empl. Trotz Rückschlägen zu Beginn habe man immer an den Standort und seine Mitarbeiter geglaubt. Großes Lob kam auch von oberster Stelle. Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff äußerte sich besonders positiv zu den geschaffenen Arbeitsplätzen und der Lehrlingsausbildung. Bürgermeister Peter Müller bedankte sich für die Standortentscheidung der Firma, die gute Zusammenarbeit sowie die kontinuierliche Erweiterung des Betriebes in Zahna-Elster.

 

EMPL: Qualitäts-, Umwelt- und Sozialverantwortung!