EMPL präsentiert 2 Schwere Berge- & Abschleppfahrzeuge auf der IFBA in Kassel!

17.04.2019

Der Österreichische Aufbauspezialist EMPL gilt als Allrounder im Berge- und Abschleppbereich. Zwei Fahrzeuge werden auch heuer, traditionell wie jedes Jahr bei der Berge- und Abschleppmesse IFBA in Kassel, von 16.-18. Mai präsentiert.

Auf der diesjährigen IFBA werden wieder zwei schwere Schleppfahrzeuge von renommierten deutschen Abschleppunternehmen präsentiert. „Bergungsdienst Brameier GmbH“ aus Schopsdorf und die „Abschleppdienst Rigra GmbH“ aus Siegsdorf vertrauen beide zum wiederholten Male auf die Abschlepptechnik von EMPL.

EH/W 200 BISON - BRAMEIER
EMPL konnte bereits 2011 einen EMPL Bison auf MB Actros an das Schopsdorfer Unternehmen Brameier liefern. Ein Mercedes Benz Arocs 41.63 8x4/4 dient als Fahrgestell für das nun neue Bergefahrzeug, welches auf der Messe an den Kunden übergeben wird. Eine 30to Winde und ein 15to Winde sind am Hauptarm mit integriertem Teleskop-Bergearm montiert. Eine weitere 10to Winde ist am Hilfsrahmen montiert, mit seitlichem Auszug in Fahrtrichtung sowie hydraulischer Abstützung.

Die maßgeschneiderten Staukästen, welche sämtliche Schlepputensilien (Hubgabeln, Bolzen, Schleppstange, etc.) beherbergen, sind komplett in Edelstahl ausgeführt und verfügen über eine Reling mit integrierter LED-Beleuchtung. Ein Lichtmast sorgt für zusätzliche Arbeitssicherheit. Das Abschleppzubehör ist KTL-beschichtet. Ballastgewichte von insgesamt 3,2to unter und hinter dem Fahrerhaus verlagern das Gewicht beim Schleppvorgang auf die vorderen Achsen.

Ein mächtiger Niro-Bullenfänger mit Rammgummi sowie ein Lampenbügel am Fahrerhaus verhelfen dem Boliden zu einem starken Auftritt.

EH/W 200 BISON - RIGRA
Bereits 2004 und 2011 wurden an das in Siegsdorf ansässige Abschleppunternehmen Bisons aus dem Hause EMPL geliefert. Die Basis des neuen Kundenfahrzeuges bildet ein MAN TGS 41.500 8X4 BB. Das Fahrzeug ist mit einer 30to Hauptwinde sowie einer weiteren 15to Winde am Hauptarm ausgestattet. Wie das erste präsentierte Fahrzeug verfügt er ebenso über eine zusätzliche 10to Winde am Hilfsrahmen, mit seitlichem Auszug in Fahrtrichtung sowie hydraulischer Abstützung. Das Ballastgewicht beträgt ca. 4to.

Die Staukästen des Aufbaus sind in Edelstahl ausgeführt und haben Doppel-Schlüssellochschienen für verstellbare Staufächer. Zahlreiche Arbeitsscheinwerfer garantieren ein sicheres und umsichtiges Arbeiten.

EMPL: Vorsprung durch Fortschritt!



  • Teilen: