EMPL spendet Pumpe und Sicherheitsstiefel an FF Kössen!

01.12.2013

Im Zuge der Hochwasser - Katastrophe 2013 unterstützt die Firma EMPL die im Juni besonders betroffene Gemeinde Kössen mit einer Sachspende an die Freiwillige Feuerwehr.

Mehr als 500 Häuser standen im Juni bei der großen Hochwasse r- Katastrophe in Kössen bis zum Erdgeschoß im Wasser. Innerhalb von 24 Stunden wurden 200 Liter Regen pro Quadratmeter registriert. Die Bewohner mussten zum Teil mit Hubschraubern oder von der Wasserrettung in Sicherheit gebracht werden.

Bei dem Unwetter wurde auch das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Kössen überflutet. Die Kameradschaftsräume, der Funkraum, Werkzeug und die Atemschutzausrüstung wurden beschädigt oder weggeschwemmt. Als Unterstützung hat die Firma EMPL nun eine Katastrophenpumpe sowie mehrere Sicherheitsstiefel an den Kommandanten der FF Kössen OBI Andreas Baluc sowie an LM Mario Schnalzger übergeben. Die Schmutzwasserpumpe befindet sich bereits bei zahlreichen Tiroler Freiwilligen- und Berufsfeuerwehren im Einsatz und hat sich mehrfach bei Hochwassereinsätzen bewährt.

TECHNISCHE DATEN KATASTROPHENPUMPE
Förderung von Schmutz- und Abwasser mit Feststoffen; Durchgang bis 70mm; optimale Verstopfungs- und Trockenlaufsicherheit; Tragegestell aus Edelstahl; 20 Meter Anschlusskabel; saug- und druckseitiger B-Festkupplung; Zubehör 1 PE-Saugstutzen; 1 PE-Flachsaugstutzen; 1 Kupplungsschlüssel BC; Maße (LxBxH) 500x395x435mm; Gewicht ca. 53kg

EMPL: Qualitäts-, Umwelt- und Sozialverantwortung!



  • Teilen: