EMPL wieder auf Feuerwehr Objektiv – Fachausstellung vertreten!

21.03.2019

Die Feuerwehr Objektiv Fachtagung in Klosterneuburg feiert heuer ihr 12-jähriges Jubiläum und hat sich in Österreich über die Jahre zum Fixpunkt im Veranstaltungskalender vieler Entscheidungsträger und Wissbegieriger im Feuerwehrsektor etabliert. Auch EMPL ist wieder mit mehreren Fahrzeugen bei der Fachausstellung vor Ort.

Am 06. April findet die 12. Feuerwehr Objektiv - Fachtagung inkl. Fahrzeugpräsentation in Klosterneuburg am „Weißen Hof“ statt. EMPL ist auch heuer wieder mit mehreren Fahrzeugen vertreten.

HLF 3 MARKTGEMEINDE LASSEE
Das HLF 3 der Marktgemeinde Lassee ist im EMPL Primus Design auf einem MAN TGM 15.290 4x4 BL Fahrgestell aufgebaut. Das einsatzoptimierte Aufbaukonzept garantiert hier höchsten Bedienkomfort. Dieses Fahrzeug ist für Gruppenbesatzung (1+8) ausgelegt und mit 3 PA - Sitzen ausgestattet.
Ein 3.000l Wassertank, ein 120l Schaumtank sowie eine EMPL Feuerlöscheinbaupumpe mit Hochdruckeinrichtung TO 3000 FPN 10/3000 – FPH 40/250 im Heck sind verbaut. Bedient wir das Fahrzeug über die EMPL H.I.T. CAN-Bus Steuerung über Display am Pumpenbedienstand sowie vom Fahrerhaus aus.
Der Schnellangriff erfolgt über eine 60m Hochdruckschnellangriffshaspel vom Heck aus. Der EMPL Function – Light Lichtmast sorgt durch eine gleichzeitig punktuelle und flächenmäßige Ausleuchtung, sorgt für optimale Einsatzbedingungen vor Ort.

HLF 4 FF FURTH
Das imposante HLF 4 der FF Furth ist auf einem Scania CP 400 6x4/4 HHA Fahrgestell aufgebaut und für eine Besatzung von 1+5 ausgelegt.
Es verfügt über einen 8.000l Wassertank sowie einen 200l Schaumtank mit optischer Tankinhaltsanzeige.

Im Heck befindet sich eine FPN 10/3000 Feuerlösch – Niederdruckpumpe mit individuellem Flussdiagramm sowie einer Ventilinsel für eine allfällige Notbedienung aller pneumatischen Ventile. Der 60m Schnellangriff oberhalb des Pumpenbedienstandes verfügt über eine elektrische Schlauchhaspelaufspulung. Ein 30m Schaumschnellangriff ist in einer Alu - Mulde am Druckabgang in Buchten gelegt.

Unterhalb der Stoßstange ist ein pneumatisch absenkbarer Straßenwaschbalken mit mehreren Druckdüsen montiert. Weiters verfügt das Fahrzeug über eine Rahmeneinbauwinde mit 7to konstanter Zugkraft und 45m Seilnutzlänge. Am begehbaren,  besandeten Dach befinden sich ein Dachkasten mit Gasdruckdämpfer sowie eine 4 - teilige Steckleiter.

EMPL: Your vision - our challenge!



  • Teilen: