BAUMA 2019: Starkes Auftreten der Fa. EMPL!

15.04.2019

Unter dem Slogan „Your vision. Our challenge!“ präsentierte sich EMPL als Hersteller von Sonderfahrzeugen und kompetenter Partner für spezielle Transportlösungen. Die präsentierten Fahrzeuge sind auf die Anforderungen und Wünsche der jeweiligen Anwender abgestimmt und geben einen Einblick über das umfangreiche Nutzfahrzeug-Sortiment des Zillertaler Traditionsbetriebes EMPL.

ERFOLGSKONZEPT SONDERAUFBAUTEN
Die Firma EMPL – mit Standorten in Österreich und Deutschland - ist der führende Europäische Hersteller individuell gebauter LKW-Sonderaufbauten in höchster Qualität für die Nutzfahrzeugbranche, Feuerwehren und den Bereich Defence & Behörden. Jedes Fahrzeug wird perfekt auf die Wünsche der Kunden und die Gegebenheiten der Märkte abgestimmt.

Der Name EMPL steht seit über 70 Jahren für lösungsorientierten Fahrzeugbau. Dabei sind Flexibilität, Schnelligkeit, Professionalität und Leistungsbereitschaft die wesentlichen Faktoren, um mit einem Team von höchst qualifizierten Mitarbeitern die Kundenerwartungen zu erfüllen.

NUTZFAHRZEUGE AUS DEM HAUSE EMPL
Nutzfahrzeuge von EMPL sind individuell gefertigte und einsatzoptimierte Spezialfahrzeuge, die den höchsten Qualitätsansprüchen gerecht werden.  Diese kundenorientierten Transport- und Logistiklösungen erfüllen alle branchenspezifischen Anforderungen an maximierte Nutzlast, flexible Einsetzbarkeit, Funktionalität, Robustheit und höchste Wirtschaftlichkeit. Sonderwünsche des Kunden werden effizient umgesetzt.

Ein umfangreiches Zubehör- und Ausrüstungsprogramm sowie innovative Ladungssicherungsvorrichtungen ermöglichen eine exakte Abstimmung auf die Bedürfnisse des Anwenders. Dementsprechend variantenreich ist auch das Sortiment. 

Nutzfahrzeuge aus dem Hause EMPL: Höchste Kunden-Ansprüche werden hier zum Standard!

Training und After Sales als Garant für eine optimale Einsatzleistung
Um die Beziehung zum Kunden auch nach erfolgter Fahrzeugauslieferung zu pflegen und weiter zu vertiefen, hat die Abteilung „Training“ und „After Sales“ einen hohen Stellenwert im Unternehmen. Höchste Kundenzufriedenheit und die Gewährleistung einer optimalen Einsatzleistung der Fahrzeuge, sind die erklärten Ziele der Firma EMPL. Daher schult und berät EMPL seine Kunden weltweit vor Ort sowie in der hauseigenen EMPL Akademie und bleibt dadurch auch nach der Auslieferung und Übergabe ständig in Kundenkontakt.

Einige Fakten zum Unternehmen (Stand: April 2019)
Firmengründung: 1948
Hauptwerk Österreich: Kaltenbach, Tirol
Werk Deutschland: Zahna-Elster, Sachsen-Anhalt
Märkte: weltweit
Segmente: Nutzfahrzeuge, Feuerwehr, Defence & Behörden
Mitarbeiteranzahl: ca. 500
Umsatz: ca. 135 Mio. €
Auslieferungen / Jahr: ca. 2.000 Aufbauten und gezogene Fahrzeuge
Zertifizierungen: ISO 9001; ISO 14001; Schweißzertifizierung

GESTEINSMULDE
Die Firma Dödlinger Erdbau GmbH aus Fieberbrunn ist ein langjähriger und treuer EMPL Kunde, der mit rund 30 Mitarbeitern seit über 80 Jahren in Sachen Erdbau und Transporte tätig ist. Die auf der BAUMA präsentierte EMPL Gesteinsmulde wird nach der Messe an den Kunden ausgeliefert. Der Gesteinsmuldenaufbau ist auf einem Mercedes Benz Arocs 41.46 K - EURO VI Fahrgestell aufgebaut.

Die Mulde verfügt über eine verstärkte hydraulisch abklappbare Seitenwand in Fahrtrichtung links mit durchgehender Seitenwandlagerung ohne Ecksteher und ist aus hoch- und verschleißfestem Spezialstahl mit hoher Zugfestigkeit gefertigt. Die Spantenbauweise mit schrägen Versteifungsholmen verleiht dem Aufbau besondere Stabilität, welche sich für den schwersten Gesteinstransport seit über 40 Jahren bestens bewährt hat. Die Rückwand ist geteilt ausgeführt, der obere Teil ist eine Alu-Pendelrückwand, der untere Teil hydraulisch abklappbar.

Über den Hinterrädern ist beidseitig ein Aufstieg montiert.  Auf der Stirnwand sind eine Ablage samt Befestigung für eine Asphaltplane sowie ein integrierter Baggerschutz angebracht. Im Muldenboden sind für eine optimale Verzurrung 4 Paar Bindeösen und 3 Paar Zurrhaken eingeschweißt. Weitere Zurrösen in der Stirnwand sowie mehrere Bindestäbe in den Seitenwänden sowie der Heckklappe komplettieren die Möglichkeiten zur Ladegutsicherung. Ein Werkzeugkasten in FR-rechts, Schaufel und Besen samt Halterung an der Stirnwand, Schneekettenhaken rechts und links sowie eine Kamera am Ausleger komplettieren das Fahrzeug. Sämtliche Bedienfunktionen (Kippen, Seitenbordwand, Heckklappe) werden vom Fahrerhaus aus gesteuert.

OBERLEITUNGSRÜSTWAGEN MIT HYDRAULISCHEM HUBTISCH
Ein weiteres interessantes Fahrzeug ist der Oberleitungsrüstwagen mit Werkstattaufbau für die Innsbrucker Verkehrsbetriebe, der mit einem hydraulischen Hubtisch ausgestattet ist und für Arbeiten in bis zu 8m Höhe eingesetzt werden kann. Bis Windgeschwindigkeiten von 80km/h ist eine Abstützung nicht notwendig. Als Fahrgestell dient ein 2achs MAN TGM 15.290 4x2 BB. Der Hilfsrahmen ist in verzinkter Ausführung.

Der Einstieg zum Werkstattaufbau erfolgt über eine Tür im Heck. Die doppelflügelige, asymmetrische Hecktür ermöglicht es, bei Ladetätigkeiten die zweite Türhälfte zu öffnen. Im Heck des Kofferaufbaus ist ein hydraulischer, schwenkbarer Ladekran mit 525kg Kapazität montiert. Ein Stromgenerator ist als abnehmbare Einheit verbaut. Unterhalb des Kofferaufbaus ist ein Druckluftkompressor für den Hubtisch angebracht, der mittels Generator versorgt wird.

Im Aufbau befindet sich eine Werkbank mit massiver Arbeitsplatte und Lochrasterrückwand, Schubladenschränke und Regalschränke in geschlossener und offener Ausführung. Eine LED-Beleuchtung leuchtet den gesamten Kofferaufbau ausreichend aus. 4 Personen können zusätzlich im Aufbau an vorgesehenen Sitzplätzen mitfahren und über eine Gegensprechanlage mit dem Fahrer kommunizieren. Für ein angenehmes Raumklima sorgt eine Klimaanlage.

Der Boden ist mit rutschfestem PVC-Belag beschichtet. Am Aufbau sind seitlich Alu-Werkzeugkästen mit Deckel angebracht. Mehrere Fenster, teilweise als Schiebefenster ausgeführt, sind in den Seitenwänden des Aufbaus, an der Stirnwand sowie in der Hecktür verbaut. Die montierte LED-Umfeldbeleuchtung kann vom Fahrerhaus oder von hinten eingeschaltet werden.

Das zusammenklappbare Geländer des Hubtisches am Dach ist eine Holzkonstruktion. An der Unterseite ist eine LED-Beleuchtung eingefräst. Der Boden der endlos drehbaren Arbeitsplattform ist mit einem hochisolierenden, rutsch- und säurefesten Belag bedeckt. Die Steuerung erfolgt mittels Funkfernsteuerung und Steuerbirne. Das Dach ist über eine frei hängende, abklappbare Aufstiegsleiter begehbar. Die Leiter ist isoliert und aus glasfaserverstärktem Kunststoff. In FR-rechts ist eine 2fach-Schiebeleiter am Dach mit mechanischer Absenkvorrichtung montiert.

Das gesamte EMPL Team bedankt sich auf diesem Weg bei allen Kunden für das entgegengebrachte Vertrauen und die langjährige, gute Zusammenarbeit!

EMPL: Your vision - our challenge!



  • Teilen: